StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jagdebenen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Jagdebenen   Sa Mai 14, 2011 5:34 pm

Weite Flächen voll mit Wald und Wiesengebieten. Hier halten sich wegen den guten Futtermöglichkeiten viele große Beutetiere auf, im hohen Gras wird man auch auf kleinere Tiere treffen wie z.B. Mäuse. Die Tiere haben allerdings auch gute Reflexe und Reaktionen, da in diesem Gebiet sehr häufig gejagt wird. Ein paar Zweibeiner Wege kreuzen die Ebene ab und zu.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Jagdebenen   Mo Mai 16, 2011 5:52 pm

Kraftvoll waren die Sprünge des weißen Riesen, der durch den Wald sprintete. Hinter seinen Läufen wirbelte das Laub auf, begleitet von einer Staubwolke. In den blutorangenen Augen des Rüden spiegelte sich reine Besessenheit, den Hasen in seinem Visier endlich zu schnappen und zu töten, das war das einzige Ziel, das Djabel scheinbar hatte. Der gewaltige Wolf hetzte dem Kaninchen hinterher, das - pasender könnte es nicht sein - schwarz wie die Nacht war und lief, als wäre der Teufel hinter ihm her. Dem Weißen gefiel das, eine Weile verfolgte er das Wesen nur im leichten Tempo, in dem es gerade noch vor ihm herlaufen konnte, doch dann sprintete er und ergriff das wehrlose Tier im Laufen. Nach einigen wiederlichen Geräuschen lag das schwarze Tier leblos auf dem Laub, langsam tropfte rotes Blut von der Schnauze des Teufels und sein Grinsen entblößte seine ebenfalls weißen Zähne. Qual, das machte ihn glücklich.

-> Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Jagdebenen   Sa Jun 25, 2011 7:30 pm

Skia lief dem weißen neugierig nach, umso schneller sie die geend hier kannte, dasto besser, dachte sie. Ihre neugier galt zwar mehr ihrer Umgebung als seinen Worten, dennoch hörte sie aufmerksam zu. Sie trabte zu ihm auf, und als sie zu ihm hoch schaute, fiel ihr zum erstem mal seine größe auf. Sie war nicht klein, doch neben ihm schien sie fast so zu wirken. "Wie lang lebst du schon hier?" die frage schoss Shy einfach so durch den Kopf und ehe sie sich versah, hatte sie sie schon ausgesprochen..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Jagdebenen   Mi Sep 14, 2011 3:20 pm

Voller Konzentration trabte Luna auf leichten Pfoten durch den Wald. Sie hielt die Nase dicht über dem Boden und witterte. Plötlich stieg ihr der Geruch eines Hasen in die Nase, vermischt mit dem durchdringenden Geruch von Blut. Das Tier musste verletzt sein, sodass er warscheinlich eine leichte Beute dastellen würde. Leise folgte sie der Spur und achtete darauf, dass keine getrockneten Blätter oder kleine Äste knackten. Der Geruch wurde von Schritt zu Schritt stärker und plötlich schoss eine kleine, hellbraune Gestallt vor ihr aus dem Unterholz. Innerlich verfluchte Luna ihr helles Fell, der Hase musste sie entdeckt haben. Doch sie hatte nun keine Zeit, sich darüber zu ärgern. Blitzschnell nahm sie die Verfolgung auf. Ihre Beute war, trotz einer tief klaffenden Wunde an der Schulter, schneller als erwartet. Doch nicht schnell genug, um zu entkommen. Luna machte einen kräftigen Satz und begrub das hilflose Tier unter. Schnell drückte sie es zu Boden und bedankte sich im stillen für diese Beute, woraufhin sie den Hasen schnell tötete. Das Wasser lief ihr im Maul zusammen, als das Blut ihre Kehle hinunter lief. Dann nahm sie den Hasen zwischen ihre scharfen Zähne und trug ihn davon.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jagdebenen   

Nach oben Nach unten
 
Jagdebenen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wolves of Night ::  :: Rudel des Mondes :: Territorium des Rudels des Mondes-
Gehe zu:  

Big-Cats.org

www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen