StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Shyel | Streuner |

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Shyel | Streuner |    Di Jun 07, 2011 11:56 pm






&&.Name:
.:Shyel.:
Ich errinere mich nur noch blass an die Wölfin die mir einst so ans Herz gewachsen war, aber eins weiß ich noch genau, wie eine Schrift aus Feuer she ich ihren Namen vor meinen Augen, Shyel. Ein Edler Name für einen Mischling.

&&.Rang:
.:Streuner:.
Als Streuner begegnete sie mir im Wald, nicht lange dann kamen auch Menschen dorthin. Und so war unsere Zeit begrenzt. Als ich sie das letzte mal sah ersuchte sie um den Schutz eines Rudels, der ihr nicht gewährt wurde.

&&.Rasse:
.: Mix aus Grauwolf und Tundrawolf:.
Ich weiß noch wie sie mir von ihrer Familie erzählte, ihre Mutter war ein Tundrawolf und ihr Vater ein Grauwolf. Auch wenn sie ein mischling ist, ansehen tut man es ihr auf keinen fall.


&&.Geschlecht:
.:Fähe, Weiblich:.
Natürlich ist Shyel eine Fähe.


&&.Alter:
.:4 1/2:.
Alt ist sie nicht, gerade mal vier Winter hat sie gesehen.




&&.Bild des Tieres:


&&.Aussehen:
Als ich sie dmals im Wald vor mir stehen sah, fiel mir zu aller erst ihre besondere Fellfarbe auf, ihr Fell war nicht so dunkel wie das der meisten Wölfe im Land, nein, es war heller. Es hatte einen hellen Beshton, und wurde zum Rücken hin dunkler. Doch weiß war es an keiner stelle, nein, es war eine recht ungewöhnlich, aber trotzdem schöne Farbe für einen Wolf. Ihr glattes Fell schimmerte seidig in der Sonne. Die einzelnen Haar waren im Sommer recht dünn. Jedoch meinte sie, als ich sie fragte ob sie nicht im Winter friere, das ihr Fell nur im Sommer so dünn sei, denn im Winter sei es dicker.

&&.Körperbau:
Sie war von ehr schlanker und zierlicher Statur, so sehe ich sie vor mir. Die meisten Wölfe sind nicht so zierlich, jedenfalls nicht die die ich in meinem bisherigen Leben gesehen hab. Ihr Beine sind nicht irgendwie lang oder so, nein gaz und gar nicht, alles passt zusammen.


&&.Gewicht:
.:51 kg:.
Über ihr Gewicht kann ich euch nicht infrmieren, interessiert hat es mich ja schließlich auch nie.

&&.Größe:
.:87 cm:.
Woran ich mich errinern kann ist, das sie auf jeden Fall kleiner war als ich. Mehr weiß ich nicht.

&&.Merkmale:
.: Ein zur hälfte eingerissenes Ohr:.
Ja klar, eines Ohr ist bis zur Hälfte eingerissen, als ich sie fragte warum, meinte sie nur stumpf, es stamme aus einem früheren Kampf.






&&.Charakter:
Zuerst kam sie mir sehr zurückhaltend vor. Im Wald, als sie mir gegenüber stand, da sagte sie erst nichst. wartete das ich anfing zu sprechen. Als ich sie bat mit zum Rudellager zu kommen, da schaute sie mich erst sehr Misstrauisch an, doch von der Neugier besiegt folgte sie mir schließlich. Schon nach kurzer Zeit Tute sie jedoch auf, ich muss sagen, wenn man sie kennt ist sie ein wirklich netter Wolf.
Schüchtern? Nein, schüchtern war sie nie, nur vom Leben geprägt, vorsichtig keinm Falschen zu vertauen. Kam man ihr zu nahe, dann wurde sie zur Kriegerin, ohne Gnade. Ihr Zorn kannte praktisch keine grenzen. Und trotzdem, diejenigen die sie liebt würde sie ohne zu zögern mit allem Verteidigen was sie hat, sogar mit ihrem leben. Davon bin ich fest überzeugt.


&&.Stärken:
.: +Eine sehr gute Kämpferin +Kann gut schwimmen +Hat einige Heilerkentnisse:.
Nun, was soll ich euch über ihre Stäken noch sagen? Meiner Meinung zählt vor allem ihr starker Wille zu ihren Stärken, und ihre Standfestigkeit im Leben. Das macht sie wohl auch zu einer unerschrockenen Jägerin. Es fällt mir schwer mich an Kleinigkeiten zu errinern, aber eins weiß ich noch, ich weiß nicht ob es zählt, aber sie lennt sich ein bisschen mit den Pflanzen unseres Waldes aus.

&&.Schwächen:
.: -Anderen Vertrauen entgegenbringen -ihren Eigenen Kopf durchsetzten -überlegt handeln -ihre Vergangenheit:.
Ja, so wie ich Shyel kannte, war sie fremden gegenüber immer sehr Misstrauisch, ich nehme an, es kam wegen der vielen Enttäuschungen in ihrem Leben, ja einfach war es bisher wohl nicht gewesen. Wenn sie sich etwas in den Kopf setzte, ja..., dann lies sie sich nicht davon abbringen, auch wenn einem ihr Entschluss nicht richtig erschien, war sie nur unschwer davon abzubringen. Fühlt sie sich Bedroht oder Ärgert sie was, handelt sie oft unüberlegt, ja.. einfach aus dem Gefühl oder Instinkt heraus, genauso in Gefahrensituationen, meist endet es im Kampf.
Spricht man sie auf ihre Vergangenheit an, gibt es eigentlich nur zwei möglichkeiten wie sie reagiert, entweder Agressiv oder still und in sich gekehrt, das genaue gegenteil. Ich habe sie nur einmal Gefragt und dannach nie Wieder, sie hat mir zwar ihre geschichte erzählt aber leicht fiel es ihr nicht.

&&.Vorlieben:
.:+Jagd +Ruhe +Frieden:.
Wenn sie Angespannt war ging sie immer Jagen, zum Stress aubbauen, sagte sie. Sie liebte die Jagd. Aber am besten ging es ihr immer, wenn alles in Ornung war und keine Probleme und streitereien zu klären waren. Das bedeutet natürlich auch, dass Frieden gewahrt werden muss.

&&.Abneigungen:
.:-Kämpfe -Menschen -Feinde:.
Wenn es ums Kämpfen ging, schien Shyel immer wenig erfreut, ja nahezu Grentig, es machte ihr nicht unbedingt viel spaß, jedoch zögerte sie nie, einen Kampf anzufangen.
Der Mensch ist doch uns allen Verhasst, kaum einer hat gute Erfahrungen mit diesem zweibeinigen Wesen gemacht, do auch sie nicht. Und klar, alles was ihr feindselig gegenübersteht, wird bekämpft.






&&.Eltern:
.:-Kylie- | Mutter | -tot-:.

.:-Shad- | Vater | -verschollen- | -Aufenthaltsort unbekannt-:.

&&.Geschwister:

.:-Subaia- | Schwester | -Verschollen- | -Aufenthaltsort unbekannt-:.
.:-Shin- | Bruder | -Verschollen- | -Aufenthaltsort unbekannt-:.


&&.Nachkommen:
/






&&.Vorgeschichte:
"Meine Geschiche ist die," sagte sie zu mir, eine kleine Pause dann sprch sie weiter "geboren bin ich weiter östlich von hier, ich weiß nicht wo es liegt, aber eins weiß ich, es war ein wildes Land, befreit on den klauen der Menschen, mit harten kalten Wintern und warmen Sommern. Es war sehr Waldig und teils auch Gebirgig dort, doch tut das jetzt nicht zur Sache.
Es war Frühling als ich mit meinen drei Geschistern das Licht der Welt erblickte, ein Bruder starb bei der Geburt, der Andere noch vor vollendung seines ersten Labensjahres. So blieb mir nur Shin als Bruder.Er war weitaus dunkler als ich, ich die helle Wölfin passte da gar nicht mehr in Bild.. Meine Eltern bildeten das Betapaar des Rudels. Uns so wie der erste Herbst einzug in den Wald enthielt, so wurde auch ich größer. Mein zu erst buschiges Fell wich dem dünneren eines Jungwolfes. Im grunde genommen waren wir glücklich so. Mein Vater war ein Stozer Krieger, ich war ihm fast wie aus dem Gesicht gechnitten, ein Edler Kopf und ein gut gebauter Körper, nur das der Meinige zierlicher war. Jetzt bald waren wir groß genug um das Kämpfen und Jagen zu erlernen. wr erwieseun uns als Geschick. und schon im nächsten Frühjahr waren wir, ich und mein Bruder, gute und geschickte Jäger und umso unberechenbare Krieger geworden. Ja wir haten bei den besten des Rudels gelernt. Meine Fähigkeite im Kampf haben mir oft das leben gerettet.
Eines Tages, es war mein zweiter sommer, ich war gerade mal 1 1/2 Jahre alt, kam ein Streuner in revier, er störte uns bei der jagt. Er kam mir gleich komisch vor, sein Körper war viel größer und schlanker gabaut als der unsrige, er schien kein richtiger Wolf zu sen un dennoch, dieses Makante Gesicht konnte nur einem Wolf erntspringen. Und so nahm das Rudel ihn auf, in seiner not.. " spöttosch hielt sie einen Augenblick inne "Doch der Schein trügte, schon nach wenigen tagen war er verschwunden.. wir dachten uns nichts dabei, denn schließlich, was passiere schon hier in diesem Wald, wo wir doch das einzigste rudel waren. Nur drei age säter kam es zu einem Angriff eines fremden Rudels, dieser Verräter gehörte zu ihnen. Viel Starveb und wir musstn fliehen, fliehen aus unserem Revier. Wenn ich etwas daraus gelern habe, dann ist das, Vertrau nch einem Fremden, und sei immer misstrauisch.
Raus aus dem Wald fiel es dem Alpha des rudels schwer jetzt noch wieder ein revier zu finden, wir waren ja schließlich alls Verletzt. Und dann Passierte es, eines Tages begegneten wir einer Gruppe menschen, sowas hatten wir bis dahin noch nie gesehen, fern von unserem Wald gab es sie aber. Und so blieben wir neugierig auf die seltsamen Wesen tehen, beobachteten sie. Es war ein fehle, es war immer ein felhle gewesen.
Sie töten viele von uns. Der klägliche rest von einer Handvoll Wölfen wurde mitgenommen, darunter auch mein Bruder und mein vater. Doch schon nach einiger Zeit in dem Menschenlager wurden sie abgeholt, weggebrach, nur ich blieb.
Ich versuchte wann immer es ging zu fliehen doch nir gelang es mir.
Und dann kam mein moment, nach knapp1 1/2 Jahren, ich war nun 3 1/2, kam ich hinaus, als einer der Menschen den Käfig nicht richtig verschloss. Bei meinem Fluchtversuch riss ich mir mein Ohr zur älfte ein. Ich lief und lief immer weiter. Irgendwann kam ich in einen Wald.. und jetzt bin ich hier in diesem Rudel."

Wenn ich amals gewusst hätte das auch hier die Menschen einfielen.. dann wärd ich nicht hergekommen. Sie töten meinen einzigsten Freund in diesem Rudel, doch ich knnte fleichen. Wild auf rache versessen trainierte ich weiter. Nun ziehe ich als Streunerin durch die gegend, auf der Suche nach einem Rudel, das mich akzeptiert.


&&.Positive Erfahrungen:
Das auch fremde Wölfe nett sein können, das mann nie aufgeben darf auch in schwierigen Situation, denn nur so kommt man ans Ziel.


&&.Negative Erfahrungen:
Die Menschen, sie sind gafährlich.







&&.Avatarperson:

Einen normalen Wolf

&&.Copyright:
Fotos: Dirk Paeschke, http://www.kostenlos-fotos.de


&&.Inaktivität:
.:Shyel soll rausgespielt werden, sie soll auf keinen fall von jemand anderen übernommen werden:.


&&.Regeln:

- Gelesen& Akzeptiert-



© Wolves of Night


Zuletzt von Shyel am Do Jun 09, 2011 3:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Erfahrener Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 16.03.11

BeitragThema: Re: Shyel | Streuner |    Do Jun 09, 2011 2:22 pm


_________________
The road of live will never end , and heaven is not enough.
Nach oben Nach unten
http://wolves-of-night.forumieren.com
 
Shyel | Streuner |
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Drachenreiter Rpg
» Steckbriefe für Streuner und Hauskätzchen
» RPG Streuner bande
» Storm der Streuner
» Streuner Rpg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wolves of Night ::  :: Rudelmitglieder :: Streuner :: Fähen-
Gehe zu:  

Big-Cats.org

Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com